Die Zeichenkurse und Workshops werden mit einer begrenzten Teilnehmerzahl durchgeführt. Die Plätze werden daher fest vergeben. Eine Anmeldung ist somit verbindlich.

Zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten alle TeilnehmerInnen eine Rechnung, um den Beitrag vorab zahlen zu können. Dieser wird auch dann erhoben, wenn eine angemeldete Person erkrankt oder aus anderen – auch unverschuldeten – Gründen nicht zu den Terminen erscheinen kann. Anstelle eines Rücktritts besteht die Möglichkeit, die Anmeldung an andere TeilnehmerInnen weiterzureichen.

Sollte es coronabedingt zu Änderungen kommen, kann die Leiterin den Kurs oder Workshop absagen oder eine alternative Lösung anbieten. In diesem Falle ist ein Rücktritt möglich. Bereits gezahlte Beiträge werden zu 100 % zurückerstattet.

Hinweis zum Freiluft-Zeichnenkurs: Bei schlechtem Wetter kann eine Kurseinheit auf den darauf folgenden Termin verschoben werden. Daher wurde ein Ausweichtermin festgelegt. Sollte die Teilnahme an einem der Termine nicht möglich sein, erhält die teilnehmende Person stattdessen eine Videodatei mit Erläuterungen zu einer alternativen Zeichenübung. 

Hinweis zum Botanik-Workshop: Der Workshoptermin kann bei schlechtem Wetter auf den Nachmittag oder auf ein darauf folgendes Wochenende verlegt werden. Die Teilnehmenden werden gebeten, dies im Hinterkopf zu behalten. Sollte die Teilnahme an einem Ausweichtermin nicht möglich sein, wird der Beitrag zu 100 % erstattet. 

Hinweis zu den Kursen im Atelier: Sollte die Teilnahme an einem der Termine nicht möglich sein, erhält die teilnehmende Person stattdessen eine Videoaufzeichnung mit Erläuterungen zu einer alternativen Zeichenübung. Eine Weitergabe der Dateien ist untersagt. Ggf. kann die Einheit aber auch in der selben Woche im Online-Kurs nachgeholt werden. 

Hinweis zum Online-Kurs: Sollte die Teilnahme an einem der Termine nicht möglich sein, erhält die teilnehmende Person stattdessen eine Videoaufzeichnung mit Erläuterungen zu einer alternativen Zeichenübung. Eine Weitergabe der Dateien ist untersagt.

Datenschutz: Im Zusammenhang mit der Anmeldung der TeilnehmerInnen werden personenbezogene Daten gespeichert. Die Daten unterliegen den allgemeinen Datenschutzvorschriften. Das Fotografieren während des Kurses ist mit vorheriger Befragung der anderen TeilnehmerInnen gestattet.



Derzeit gilt folgendes Hygienekonzept:

Bei einem Inzidenzwert unter 35:

- Die Teilnehmenden werden darum gebeten, vor Beginn jeder Einheit die Hände zu waschen und zu desinfizieren.
- Beim Rein- und Rausgehen und beim Verlassen des eigenen Platzes sind die Teilnehmenden dazu verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung (Medizinische Maske) zu tragen. Diese kann am Platz abgenommen werden.
- Die Plätze werden mit einem Mindestabstand von 1,5 m zueinander aufgebaut. Es muss darauf geachtet werden, dass der Abstand auch dann eingehalten wird, wenn die Plätze verlassen werden.
- Die benutzen Materialien werden am Ende jeder Kurseinheit desinfiziert.
- Aufgrund der Kontaktdatenerfassung wird eine Liste mit Namen, Anschrift, Telefonnummer und dem Zeitraum des Aufenthalts der einzelnen Teilnehmenden geführt, damit eine Infektionskette nachvollzogen werden kann. Die Daten unterliegen den allgemeinen Datenschutzvorschriften. Eine sonstige Weitergabe der Daten erfolgt nicht.

Bei einem Inzidenzwert über 35:

- Alle aufgeführten Punkte gelten weiterhin. Darüber hinaus ist das Vorzeigen eines negativen Testergebnisses notwendig. Vorzugsweise kann die Bescheinigung eines Testzentrum mitgebracht werden. Die Testung darf nicht älter als 24 Stunden sein. Alternativ kann ein Selbsttest vor Ort durchgeführt werden. Für das Testen vor Ort bitte ich die teilnehmende Person mindestens 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn da zu sein. Diese Regelung gilt nicht für genesene oder vollständig geimpfte Personen.
Back to Top